Staatlich gewollt und gefördert

Mit einer Stiftung wirkt ein Stifter über seinen Tod hinaus

Warum eine Stiftung? – Viele engagierte Bürger unseres Landes spenden regelmäßig für gemeinnützige Zwecke, ohne Beleg und ohne Ehrung. Eine Stiftung aber verbraucht die ihr zugeführten Mittel nicht, sondern verwendet sie, um Erträge zu erwirtschaften, die dann den Stiftungszwecken zugeführt werden.

Stiftungen sind daher nachhaltiger als Spenden, sie wirken über den Tod des Stifters hinaus. Wie historische Beispiele zeigen, haben einzelne Stiftungen nicht nur Unternehmen, sondern sogar staatliche Institutionen überdauert. Wer den Erhalt des eigenen Namens erlangen möchte, hat zur Stiftung also kaum eine Alternative. Das Lebenswerk des Stifters wird von der Stiftung weitergeführt.

Ihr Name wird unauslöschlich mit der Förderung und dem Erhalt einer Schule, einer Kindertageseinrichtung, eines Jugendprojektes in Verbindung bleiben. Stifter prägen die Gesellschaft über ihren Tod hinaus.